Fusspflege – Wie kann ich meine Füsse vor Nagelpilz und Fusspilz schützen?

FusspflegeDie Füße des Menschen sind besonders von Pilzinfektionen betroffen, da sie Pilzsporen die ideale Wachstumsumgebung bieten. Fußpilz befällt vor allem die Haut und nistet sich gern in warmem, feuchtem Klima ein. Er kann zu weitreichenden Schäden am Fuß führen, die eine unangenehme Behandlung mit sich ziehen, wenn er nicht früh genug bekämpft wird. Der Nagelpilz hingegen nistet sich in die Fußnägel ein und führt zu gelben Verfärbungen. Schlimmstenfalls muss der Nagel operativ komplett entfernt werden – deswegen ist es besser, ihm frühzeitig vorzubeugen.

Fußpilz vorbeugen

Die beste Möglichkeit zur Vorbeugung des Fußpilzes besteht darin, ihm keinen angenehmen Lebensraum zu bieten. Schweißfüße sind besonders gefährdet, da sie für die nötige Wärme und das feuchte Klima sorgen. Insbesondere nach dem Sport oder in der warmen Jahreszeit, wenn die Socken schnell nass geschwitzt sind, sollten sie regelmäßig gewechselt werden – notfalls auch mehrmals am Tag. Baumwollsocken sind die beste Wahl, da sie die Verdunstung des Schweißes fördern, während künstliche Materialien sie eher verhindern.

Zusätzlich zur Hygiene können die Füße und die Schuhe desinfiziert werden. Dafür gibt es spezielle Sprays, die einfach auf die Füße oder in die Schuhe gesprüht werden und sich gegen Fußpilzsporen auswirken. Sie stellen einen zusätzlichen Schutz dar, der vor allem für Menschen wertvoll ist, deren Füße stark schwitzen oder die schweißtreibenden Sport treiben.

Vorsicht ist in öffentlichen Anstalten wie Schwimmbädern, Wellnessbereichen oder Saunen geboten. Dort sollte man nur mit Badeschlappen oder anderen Schuhen gehen, da das Fußpilzrisiko hoch ist. Menschen, die noch nichts von ihrer Infektion wissen, laufen dort zusammen mit den gesunden Menschen barfuß und können sie anstecken.

Nagelpilz vorbeugen

Fusspflege bei FusspilzGrundsätzlich kann ein Nagelpilz jeden Menschen befallen. Für die Erkrankung prädestiniert sind allerdings Personen mit Gesundheitszuständen, die den Pilzsporen den Weg öffnen. Diabetes mellitus, Nagelekzeme, Schuppenflechte oder allgemeine Durchblutungsstörungen bieten den Nägeln den idealen Raum, um sich einzunisten. Betroffene Patienten sollten sich an ihren Arzt wenden, um vorbeugende Mittel zu erhalten, da diese auf die individuelle Erkrankung abgestimmt sein müssen.

Auch beim Nagelpilz sollte ein feucht-warmes Klima verhindert werden. Zusätzlich dazu gibt es verschiedene Nagellacke, die regelmäßig auf die Nägel aufgetragen werden können, um Nagelpilz vorzubeugen. Diese werden beispielsweise älteren Menschen oder Patienten mit bekannter Immunschwäche gegeben, da sie ebenfalls zur Risikogruppe gehören. Beim gesunden Menschen hingegen reicht es, die Socken heiß zu waschen und sie regelmäßig zu wechseln, wenn sie durchgeschwitzt sind. An besonders warmen Tagen kann der Sport je nach Sportart auch barfuß gemacht werden.

Mehr zum Thema:

  • Nagelpilz ist eine Infektion der verhornten Nägel mit Pilzen. Meist handelt es sich bei den Erregern um Spross- und Fadenpilze, seltener ...

  • Wir benutzen sie jeden Tag und da macht es nur Sinn, dass wir für die Gesundheit unserer Füsse sorgen möchten. Die größte Bedrohung für ...

  • Der Fußpilz ist eine Erkrankung des menschlichen Fußes, bei der sich Pilzsporen in die Haut einnisten. Meist handelt es sich dabei um Fa ...

  • Fußpilz ist eine Pilzinfektion, die sich von den Zehenzwischenräumen her ausbreitet und mit der Zeit nachhaltig die Haut und die Nägel b ...

  • Der Nagelpilz ist eine Erscheinung, die man nicht immer sofort erkennt. Sie kann sich allerdings sehr schädlich auswirken und wird häufi ...

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare geschlossen.

Powered by WordPress