Fußpilz bei Sport

Fusspilz SportFußpilz ist eine Pilzinfektion, die sich von den Zehenzwischenräumen her ausbreitet und mit der Zeit nachhaltig die Haut und die Nägel beschädigt. Das erste Anzeichen sind juckende Haut und Rötungen im Bereich der befallenen Haut. Anschließend kommt es zu verstärkter Schuppenbildung, die betroffenen Hautstellen können außerdem nässen und Blasen bilden. Bei fortgeschrittenen Fällen von Fußpilz nisten sich schließlich Bakterien und Viren ein, um für Entzündungen zu sorgen.

Entstehung von Fußpilz

Der englische umgangssprachliche Begriff “athlete’s foot” für Fußpilz hat seinen Ursprung in der Beobachtung, dass sich die Pilze vermehrt bei aktiven Sportlern ansiedeln. Das liegt an den bevorzugten Lebensbedingungen der so genannten Dermatophyten, die für die Entstehung des Fußpilzes verantwortlich sind. Sie brauchen ein warmes, feuchtes Klima, um sich ansiedeln und ausbreiten zu können – dieses ist beispielsweise dann gegeben, wenn der Sportler schwitzt und die Socken dabei nass werden. Früher wurde Fußpilz mit einem Mangel an Hygiene assoziiert – inzwischen weiß man, dass er jeden Menschen treffen kann.

Die richtigen Socken gegen Fußpilz

Einen großen Beitrag in der Vorbeugung des Fußpilzes kann man selbst leisten, indem man die richtigen Socken beim Sport trägt. Sie sollten möglichst atmungsaktiv sein und dafür sorgen, dass Schweiß schnell verdunstet. Baumwolle als natürliches Material sorgt dafür, dass Schweiß schneller verdunstet, wodurch die Bedingungen für Fußpilz nicht mehr gegeben sind. Künstliche Materialien behindern die Verdunstung eher, was dazu führt, dass sich Fußpilz leichter ansiedelt.

Socken wechseln nach dem Sport

Wenn man beim Sport stark geschwitzt hat, sollte man nach Möglichkeit sofort danach unter die Dusche, um anschließend die Socken wechseln zu können. Das gilt vor allem dann, wenn sie durchnässt sind. Je früher man sich feuchter Socken entledigt – ob aus natürlichem Material oder nicht -, desto geringer ist auch das Fußpilzrisiko. Anbehalten sollte man durchgeschwitzte Socken niemals lange, auch wenn sie beim Wechsel bereits wieder trocken sind.
Schuhe desinfizieren

Schuhe und Füße desinfizieren

Nach dem Sport empfiehlt es sich, die Füße und die Schuhe mit speziellen Mitteln zu desinfizieren, die sich gegen Fußpilz auswirken. Diese gibt es im Supermarkt zu kaufen. Sie sorgen dafür, dass die Füße dem Erreger des Fußpilzes nur eine lebensfeindliche Atmosphäre bieten.

Mehr zum Thema:

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare geschlossen.

Powered by WordPress