Mit Loceryl Nagellack Nagelpilz bekämpfen

LocerylLoceryl Nagellack ist ein Lack, der mit einer 7tägigen Depotwirkung gegen Nagelpilz an Händen und Füßen wirkt. Einmal wöchentlich aufgetragen zieht der enthaltene Wirkstoff in den Nagel ein und bekämpft den Nagelpilz an seinem Ursprung. Der Wirkstofffilm des medizinischen Lacks Loceryl hindert zudem nicht am Auftragen eines kosmetischen Lacks.

Krankheitsbild Nagelpilz:

In der Fachsprache wird der Nagelpilz auch als Onychomykose bezeichnet. Beim Nagelpilz handelt es sich um eine Pilzerkrankung, die sowohl die Nägel an den Händen als auch die Nägel an den Füßen betreffen kann. Zu einer Infektion mit Nagelpilz kann es beispielsweise an öffentlichen Orten kommen, an denen man sich ohne schützende Kleidung bewegt. Zu solchen Orten zählen beispielsweise Schwimmbäder, Umkleidekabinen oder auch Hotelzimmer. Nagelpilz äußert sich unter anderem zunächst in weißen oder gelblichen Verfärbungen am Nagelrand. Von hier aus können sich die Verfärbungen über den weiteren Nagel ausbreiten. Außerdem kann es zu einer Verdickung des betroffenen Nagels kommen. Häufig wird der betroffene Nagel brüchig und löst sich dann vom Nagelbett.

Ein frühzeitiges Erkennen einer Pilzerkrankungen und ein frühzeitiger Behandlungsbeginn können einen ernsthaften Erkrankungsverlauf verhindern und auch Menschen im nahen Umfeld vor einer Ansteckung schützen. Je früher mit einer Therapie des Nagelpilzes begonnen wird, desto kürzer ist in der Regel die Zeitspanne, die es zur Heilung bedarf. Eine entsprechende Behandlung ist auch darum wichtig, weil der Nagelpilz in den seltensten Fällen von selbst heilt, sondern eher die Tendenz zeigt, sich auszubreiten.

Neben kosmetisch unschönen Nagelveränderungen aufgrund eines Nagelpilzes kann die Erkrankung zu Berührungsschmerzen führen. In schweren Fällen können die betroffenen Stellen außerdem durchlässig für Bakterien sein, die zu sogenannten Wundrosen führen können.

Verbreitung von Nagelpilz:

Statistisch gesehen ist in Deutschland ca. jeder Zehnte von Nagelpilz betroffen. Dabei steigt das Infektionsrisiko im höheren Lebensalter. Im Schnitt sind mehr Frauen als Männer mit Nagelpilz infiziert. In der Regel sind die Füße ca. viermal häufiger von Nagelpilz betroffen als die Hände. Entwickelt sich am Fuß ein Nagelpilz, so befällt der Pilz hier meist zunächst die große Zehe.

Wirkprinzip von Loceryl:

Loceryl Nagellack zur Behandlung von Nagelpilz enthält den Wirkstoff Amorolfin. Einmal aufgetragen bildet der Loceryl Nagellack auf dem betroffenen Nagel einen Schutzfilm. Ist Loceryl eingetrocknet, entfaltet sich seine volle Wirksamkeit: Lag die Wirkstoffkonzentration im medizinischen Nagellack vor dem Auftragen bei nur rund 5 %, so steigt sie im Wirkstoff-Film, der sich auf dem behandelten Nagel gebildet hat, auf ca. 25 % an. Dank seiner Depotwirkung entfaltet Loceryl seine Wirkung über 7 Tage hinweg, ohne zwischenzeitlich erneut aufgetragen werden zu müssen.

In seiner Internetpräsenz bietet der Hersteller von Loceryl Nagellack den Download eines sogenannten Therapietagebuchs an, mit dessen Hilfe der Behandlungserfolg von Loceryl verfolgt werden kann.

Anwendung des Loceryl Nagellack:

loceryl nagellackDamit Loceryl seine volle Wirkung entfalten kann, empfiehlt der Hersteller, vor dem ersten Anwenden des Loceryl Nagellack diejenigen Nagelanteile, die von der Pilzerkrankung direkt betroffen sind, so weit wie möglich abzufeilen. Bestehen Unsicherheiten bzgl. des Vorgehens beim Feilen oder sind beispielsweise Nägel vom Nagelpilz befallen, die stark verdickt sind, kann es hilfreich sein, sich vor dem ersten Anwenden von Loceryl einer medizinischen Pediküre oder Maniküre zu unterziehen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, vor jedem Auftragen des Loceryl Nagellack die betroffenen Nägel gründlich zu reinigen. Zu diesem Zweck zählen zum Packungsinhalt des Loceryl Nagellack der Loceryl KOMFORT-Packungen auch alkoholgetränkte Tupfer. Ebenso ist der Packung des medizinischen Nagellacks ein spezieller Dosierspatel beigefügt, der dabei hilft, die richtige Menge an Nagellack für einen betroffenen Nagel zu entnehmen.
Laut Herstellerempfehlungen ist es wichtig, auch bei einer eintretenden Besserung die Behandlung mit dem Loceryl Nagellack nicht abzubrechen. Der Loceryl Lack sollte so lange verwendet werden, bis sich der Nagelpilz vollständig zurückgebildet hat und der Nagel wieder gesund gewachsen ist.

Eine ausschließliche Behandlung von Nagelpilz mit Loceryl Nagellack hat sich Studien zufolge als wirksam erwiesen, wenn eine leichte bis mittelschwere Nagelpilzerkrankung vorliegt, bei der ein Anteil von bis zu 50 Prozent der Nagelplatte betroffen ist und bei der die sogenannte Nagelneubildungszone nicht vom Nagelpilz befallen ist. Liegt eine Nagelpilzerkrankung vor, die über diesen Befall hinausgeht, kann es notwendig sein, die lokale Behandlung durch den Loceryl Nagellack kurzzeitig mit sogenannten systemischen Wirkstoffen (also beispielsweise mit Tabletten) zu ergänzen, die ihre Wirkung im gesamten Körper entfalten. Die Struktur einer angemessenen Kombinationstherapie sollte in entsprechenden Fällen im Vorfeld mit einem Hautarzt besprochen werden.

Anwendungsdauer des Loceryl Nagellack:

Wann bei einer Behandlung mit dem medizinischen Nagellack Loceryl die ersten Behandlungserfolge sichtbar werden, hängt unter anderem ab vom Grad des Pilzbefalls und von der individuellen Wachstumsgeschwindigkeit eines Nagels. Im Schnitt treten die ersten sichtbaren Therapieerfolge nach 4 bis 12 Wochen auf. Sollte auch nach 12 Wochen noch keine sichtbare Besserung der Symptome aufgetreten sein, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen.

Wird beispielsweise eine 3-ml-Packung des Loceryl Nagellacks zur Behandlung eines großen Fußzehs verwendet, so reicht der Packungsinhalt in der Regel für bis zu 10 Monate aus. Unter diesen Umständen sollte die Behandlung mit einer einzelnen Verpackungseinheit also abzuschließen sein.

Ergänzende Maßnahmen:

locerylUm den Therapieerfolg in der Behandlung von Nagelpilz mit Loceryl zu gewährleisten, empfiehlt es sich, neben der Anwendung des Nagellacks verschiedene Aspekte zu beachten: So ist es in der Behandlungsphase beispielsweise wichtig, genutzte Handtücher oder getragene Wäsche mit Kontakt zu den infizierten Nagelstellen möglichst häufig zu wechseln und bei 60 °C zu waschen. Um außerdem zu vermeiden, dass weitere Menschen im Haushalt nicht ebenfalls an der Pilzinfektion erkranken, sollte darauf geachtet werden, dass jede Person eigene Instrumente zur Behandlung von Händen oder Füßen nutzt und auch eigene Waschlappen und Handtücher verwendet.

Schließlich sollten während der Behandlungszeit des Nagelpilzes mit Loceryl Nagellack auch Hautpartien beobachtet werden, die an die betroffenen Nagelstellen angrenzen. Denn es ist möglich, dass durch entsprechende Erreger auch Hautpilze hervorgerufen wurden. Wird ein solcher Hautpilz entdeckt, so ist auch dieser behandlungsbedürftig. Möglich ist dies beispielsweise mit speziellen Loceryl-Cremes.

Der medizinische Loceryl Nagellack ist anzuwenden zur Behandlung von leichtem bis mittelschwerem Nagelpilz. Die Anwendung ist wenig zeitaufwendig und der Lack entfaltet nach dem Auftragen seine volle Wirkungskraft. In der Regel ist eine Packungseinheit des Loceryl Nagellacks ausreichend für eine erfolgreiche Behandlung von Nagelpilz. Um den entsprechenden Therapieerfolg zu überprüfen, bietet der Hersteller des Loceryl Nagellack Therapietagebücher an, die individuell zu führen sind.

Mehr zum Thema:

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare geschlossen.

Powered by WordPress